Heute: Donnerstag, 29. September 2022
15:00 Uhr      
Partner-Tag in der K13-Sauna
Bring Deinen Freund, Lover, Verehrer; Dein Date oder einfach den netten Kerl aus dem Chat mit in die Sauna! Heute heißt es: Zwei kommen, einer bezahlt!
20:00 Uhr   
Stammtisch für LGBTI* im Istanbul Grill, veranstaltet vom Stammtisch SchwuLes Ammerland
 
Stand: 2. August 2022
MPX MPX — „Affenpocken“

Wieder eine Virus-Erkrankung, wieder eine die zunächst als „selten“ von Vielen verharmlost wird. Vorteil gegenüber anderen Viruserkrankungen: Es gibt einen wirksamen und zugelassenen Impfstoff!

Wie wird es Übertragen? Durch engen Körperkontakt, also durch Kuscheln, das Schlafen in einem gemeinsamen Bett etc.

Wer ist besonders gefährdet? Personen, die jünger als 50 Jahre sind, denn ältere Personen wurden als Kinder noch gegen die echten Pocken geimpft und haben damit oft einen leichten Schutz. Personen, die HIV-positiv sind, sind außerdem besonders gefährdet.

Betrifft es nur Schwule? Nein, es kann jede Person treffen, egal welchen Geschlechts. Hier ist die Presseberichterstattung oft verkürzt und vereinfachend. Derzeit sind aber insbesondere schwule Männer betroffen, weil diese besonders oft mit wechselnden Partnern kuscheln.

Wie kann ich mich schützen? Lass Dich impfen! Die STIKO hat eine Impfempfehlung ausgesprochen. Die Impfung wird in einer Schwerpunktpraxis durchgeführt, siehe unten.

Ist es so eilig? Ja, derzeit verdoppeln sich die Zahlen in Europa jede Woche. Die Krankheit hat inzwischen Oldenburg erreicht.

Ist MPX gefährlich? Jede Virus-Erkrankung kann schwer verlaufen, auch wenn MPX in der Regel nicht tödlich endet, so ist es doch nicht angenehm, plötzlich einige Hundert Pusteln am ganzen Körper inkl. Mundschleimhaut und Gesicht zu haben.

Was sind Symptome? Kopf- und Muskelschmerzen, Fieber und manchmal Lymphknotenschwellungen, einige Tage später treten oft Flecken, Knötchen, schorfende Pusteln am ganzen Körper auf, die nach etwa drei Wochen abtrocknen und oft gut verheilen, aber sehr infektiös sind.

Was kann ich tun, wenn ich Symptome feststelle? Sofort zum Arzt oder zur Notaufnahme gehen und auf einen MPX-Test bestehen. Es gibt einen speziellen Impfstoff, der vor dem Auftreten der Hautveränderungen gegeben werden kann und dann die Krankheit zurückdrängt, bevor die Hautveränderungen auftreten. Dieser wird von der Schwerpunktpraxis verimpft (siehe unten).

Wo kann ich mich behandeln oder impfen lassen? In der Schwerpunktpraxis:
Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie
Grüne Straße 2, 26121 Oldenburg
Tel.: 0441 77 05 98-0


Wo finde ich weitere Infos? Informationen des RKI. Wir werden diese Information auch regelmäßig aktualisieren.
zuletzt geändert am 16. Nov. 2021   —   Stand der Daten des Szene-Infosystems: 8. Sep. 2022